Dirndl Nähen, Bayerische Tracht - Online Kurse und mehr..

Seit über 25 Jahren lehrt Rosmarie Henke, mit Ihrer eigenen Methode, das Dirndl nähen und bayerische Trachten fertigen und konnte damit hunderten Frauen helfen.

Registriere dich hier für Kostenlosen Video Kurs "Die 10 Wichtigsten Punkte Beim Dirndl Nähen".

Lerne Dirndl nähen mit Rosmarie Henke

Lerne, wie man traditionelle Dirndl und die bayerische Tracht anfertigt.

Hier erfährst Du, wie Du anfangen kannst:

Empfohlene Kurse

Entdecke die Kurse, in denen Du online lernen kannst, wie Du Dein Dirndl mit Rosmarie Henke nähen kannst.

Kurse entdecken

Entdecke den youtube Kanal

Entdecke die neuesten Tipps, Tutorials und mehr zum Dirndl nähen und bayerische Tracht. Kanal entdecken

Lasse dich inspirieren

Finde und speichere Ideen zu Dirndl und bayerischer Tracht auf Pinterest.
Ideen bekommen

Auf Facebook folgen

Nimm Kontakt mit Menschen auf, die sich auch für Dirndl und bayerische Tracht interessieren.
Auf Facebook folgen

Bekannt aus:

BR Fernsehen
Radio ISW
Servus TV
OVB Heimatzeitungen

Entdecke den Blog von Rosmarie Henke

Bleibe auf dem Laufenden mit den neuesten Tipps & Anleitungen zum Dirndl Nähen und bayerischen Trachten.

Januar 17, 2021

...

Oktober 3, 2020

...

August 26, 2020

...

Über Rosmarie Henke.

Rosmarie Henke, ist eine Trachtenschneiderin aus Aschau am Inn, den Trachtlern in Bayern als langjährige Trachtenpflegerin im Gauverband I bestens bekannt. Seit 25 Jahren veranstaltet sie auch Dirndl- und Mieder-Nähkurse.
Mehr lesen

Sie Sagen

Agnes Huber

" Ich wollte mir schon länger ein Dirndl selber nähen. Ich traute mich bisher noch nicht an ein ganzes Dirndl und dieser Kurs kam mir wie gelegen erst mal mit einer Schürze anzufangen."

Hilda Mölke

" Mit den Anleitungen die ich im Internet gefunden habe war ich bisher nie zufrieden. Mit dem Kurs von Rosmarie Henke bin ich sehr zufrieden und kann Ihn nur empfehlen."

Verbessere Deine Fähigkeiten. Schließe dich mehr als 3.000 Abonnenten an.

Dirndl nähen

Du willst dir ein traditionelles Dirndl nähen? Da werfen sich zunächst ein paar wichtige Fragen und Themen auf.

Für welchen Anlass soll das neue Dirndl sein?

Soll das neue Dirndl für eine Hochzeit oder für eine Familienfeier sein? Oder soll es für ein Frühlings-, Herbst- oder anderes Volksfest sein?
Oder soll es vielleicht ein Alltagsgewand werden?
Das ist eine sehr wichtige Frage im Vorfeld, denn sie beeinflusst stark die Wahl des Stoffes für unser Dirndl.

Sommer- oder Winterdirndl?

Denn diese wichtige Frage beeinflusst auch unsere Stoffauswahl.
Egal zu welcher Jahreszeit, es gibt immer Anlässe, ein traditionelles Dirndl zu tragen.
Und natürlich unterscheiden sich die Sommerstoffe von den Winterstoffen.
Sommerstoffe sind eher leicht, hell und farbenfroh und die Dirndl bestehen hauptsächlich aus Baumwolle.
Bei Winterstoffen hingegen sind die Farben meist etwas gedeckter, die Stoffe sind fester und das Material der Dirndlröcke ist Wolle.
Denn die richtige Wahl des Stoffes macht das Dirndl erst perfekt.

Der richtige Stoff zum traditionellen Dirndl nähen

Waschdirndl oder Blusendirndl? Die Modellauswahl oder Schnittauswahl
Bevor Sie mit dem Nähen vom Dirndl beginnen, sollten Sie sich zunächst für ein Modell entscheiden.
Soll es ein Dirndl mit Ärmeln sein, also ein Waschdirndl, mit kurzen oder langen Ärmeln, oder vielleicht ein Blusendirndl?
Bei einem Blusendirndl stellt sich wieder die Frage nach der Ausschnittform.
Wollen Sie einen eckigen, runden, hohen oder einen V-Ausschnitt?
Soll Ihr Dirndlrock handgereiht oder in Falten gelegt sein?
All diese Fragen beeinflussen die Wahl des Stoffes und des Schnittes.

Welche Ausrüstung und Werkzeuge brauchen Sie eigentlich, um ein Dirndl zu nähen?

Damit Sie sich ein schönes traditionelles Dirndl nähen können, benötigen Sie die üblichen Nähwerkzeuge, wie z.B:

  • eine funktionierende Nähmaschine
  • eine Overlock wird empfohlen (alternativ Zickzackstich der Nähmaschine)
  • ein Dampfbügeleisen und ein Bügelbrett
  • ein Ärmelbügelbrett und eine Bügelunterlage
  • Stoffschere, Papierschere, Zwickschere
  • Taillenband mit Haken, normales Maßband, evtl. Handmaß
  • Schneiderkreide und ein Rockabrunder
  • Kopierrad und Kreidepapier, Bleistift, evtl. Papier, Tesafilm (zum Ändern und Anpassen des Grundschnitts und zum Notieren)
  • ein großes Stück Pappe zum Durchradeln
  • Stecknadeln, Nähnadeln, Fingerhut
  • Nähseide in passenden Farben, Nähgarn, Haken und Ösen
  • natürlich unseren Stoff, Bügeleinlage, Reihkaro, Borten und Rüschen zum Verzieren
  • und ein passendes Dirndl-Schnittmuster

Die richtigen Maße nehmen

Das richtige Maßnehmen ist das A und O beim Nähen von Dirndln.
Lassen Sie sich von einer Freundin helfen, damit Sie nicht vor dem Spiegel Verrenkungen machen müssen, die wiederum Ihre Maße verfälschen.
Ziehen Sie den BH an, den Sie später zu diesem Dirndl tragen werden. Das ist wichtig, damit die Abnäher später noch an der richtigen Stelle sitzen. Denn jeder BH formt die Brust anders.
Es muss nicht unbedingt ein Dirndl-BH sein, aber der BH sollte auf jeden Fall gut sitzen.
Auch das richtige Maßband spielt eine Rolle.
Zum Messen legen Sie zunächst ein Taillenband an und haken es so ein, dass es in der Taille eng sitzt, aber noch bequem zu atmen ist.
Danach können Sie alle anderen Maße messen und ganz wichtig, auch notieren und nicht flunkern.
Dann kann man sich das richtige Dirndl Schnittmuster aussuchen. Hierfür gibt es mehrere Anbieter.
Bei der Rosmarie-Henke-Methode zum Beispiel wird der Grundschnitt nach der Oberweite ausgewählt und eventuell an Ihre Körpermaße angepasst und verändert.

Der Zuschnitt für das traditionelle Dirndl

Bevor Sie mit dem Nähen Ihres Dirndls beginnen können, müssen Sie die Teile für Ihr Dirndl zuschneiden.
Dabei müssen Sie folgende Dinge beachten:
Wenn Sie einen Baumwollstoff für Ihr Dirndl verwenden, sollten Sie diesen vorher gut bügeln, damit er später nicht einläuft.
Achten Sie beim Zuschneiden auch auf den Fadenlauf und das Muster (Blumen, Streifen, Karos) und vergessen Sie nicht, die Nahtzugaben mit der Schneiderkreide zu markieren.
Bei der Romarie-Henke-Methode schneiden Sie z. B. zunächst nur das Futteroberteil und den Rock zu.

Jetzt ist es Zeit, das Dirndl zu nähen

Hierzu findest du in unseren Blog diesen Beitrag "Traditionelle Dirndl nähen".

Im Anschluss nähst du dir die passende Schürze zu deinem Dirndl

Nach dem du das Dirndl fertig gestellt hast kommt die Schürze dran hierzu findest du in unserem Blog diesen Beitrag "traditionelle Dirndlschürze nähen".
Eventuell hast du nun auch Lust dir die passende Dirndl-Tasche zu deinem Dirndl selbst zu nähen?


Dann ist dein traditionelles Dirndl fertig und darf bewundert werden.

Online Kurse zu diesem Thema

Wir haben hierzu auch drei kostenpflichtige Online-Kurse erstellt hier kannst du weitere Information zu diesen Kunden finden:

Wir haben ebenfalls zu vielen Themen kostenlose Kurse erstellt hier kannst du dich für die kostenlosen Kurse registrieren.

>